Die zweite Phase der Überbrückungshilfe für Unternehmer beginnt in Kürze.

Phase II der Überbrückungshilfe umfasst die Monate September bis Dezember 2020 und kann voraussichtlich ab Oktober beantragt werden. Die Beantragung kann ausschließlich durch Steuerberater, Wirtschafts- und vereidigte Buchprüfer sowie Rechtsanwälte über das Antragsportal erfolgen.

Hinweis: Die erste Phase der Überbrückungshilfe für die Monate Juni bis August endet am 09. Oktober 2020. Eine rückwirkende Antragsstellung für die Monate Juni bis August ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. 

Weiterhin sind alle kleinen und mittelständische Unternehmen, die Corona-bedingt hohe Umsatzausfälle verzeichnen antragsberechtigt. Es gilt branchenübergreifend und berücksichtigt die spezifische Lage von besonders betroffenen Branchen. Die weiteren Bedingungen für die Antragsberechtigung wurden im Vergleich zu Phase I etwas gelockert. Antragsberechtigt sind künftig Antragsteller, die entweder… 

- einen Umsatzeinbruch von mindestens 50 Prozent in zwei zusammenhängenden Monaten im Zeitraum April bis August 2020 gegenüber den jeweiligen Vorjahresmonaten 

- oder einen Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent im Durchschnitt in den Monaten April bis August 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum 

Ebenso wurde die Höhe der Fördersätze wie folgt angepasst; gezahlt werden nun… 

- 90 Prozent der Fixkosten bei mehr als 70 Prozent Umsatzeinbruch (bisher 80 Prozent der Fixkosten), 

- 60 Prozent der Fixkosten bei einem Umsatzeinbruch zwischen 50 und 70 Prozent (bisher 50 Prozent der Fixkosten) und 

- 40 Prozent der Fixkosten bei einem Umsatzeinbruch von mehr als 30 Prozent (bisher bei mehr als 40 Prozent Umsatzeinbruch). 

  

Des Weiteren möchten wir Sie auf folgende Anpassungen hinweisen, welche in Phase II der Überbrückungshilfe gelten: 

Die Deckelungsbeträge in Höhe von 9.000 Euro bzw. 15.000 Euro für kleine und mittlere Unternehmen werden gestrichen. 

Die Personalkostenpauschale in Höhe von 10 Prozent der förderfähigen Kosten wird auf 20 Prozent erhöht. 

 

 

Autor: Maik Jeske - 06.10.2020 

Zurück
Corona_Bild_2.PNG

Breidenbach Kurth Haag – Ihre digitale Steuerberatungskanzlei

Wir begleiten Sie nicht nur souverän und digital durch Ihr wirtschaftliches Leben, sondern überzeugen mit Spezialwissen und einem exzellenten Netzwerk.

Spezialisiert für fast jede Herausforderung

Sie benötigen mehr als die „normale“ Steuerberatung?
Mit unserer hohen Expertise auf vielen Spezialgebieten bringen wir Sie sicher und schnell ans Ziel.