+++ Überbrückungshilfe III Plus +++ Neustarthilfe Plus +++ Restart-Prämie +++

Autor: Christoph Dräger - 02.07.2021

Die Überbrückungshilfe III wird bis zum 30. September 2021 verlängert. Die bewährte Fixkostenunterstützung soll es für drei weitere Monate (Juli, August und September) ermöglichen, Zuschüsse zu den Fixkosten zu erhalten. Details finden Sie in diesem Artikel.

  • Überbrückungshilfe III Plus: 

Die Details der Förderung sind noch nicht veröffentlicht. Wir gehen davon aus, dass die Regelungen der Überbrückungshilfe III für drei weitere Monate gelten. Sobald Einzelheiten veröffentlicht werden, informieren wir Sie.

  • Neustarthilfe Plus

Die Neustarthilfe unterstützt gezielt Soloselbstständige, die wegen fehlender oder geringer Fixkosten nicht von der Überbrückungshilfe profitieren. Die Neustarthilfe ermöglicht einen Zuschuss - unabhängig von den Fixkosten. Auch die Neustarthilfe wird bis Ende September verlängert.  

Im Zuge dieser Verlängerung werden die monatlichen Zuschüsse erhöht: Während für den Zeitraum von Januar bis Juni 1.250 Euro pro Monat vorgesehen waren, sind es nun in der Neustarthilfe Plus von Juli bis September 1.500 Euro pro Monat (In Summe 4.500 Euro).

  • Restart-Prämie

Um Unternehmen zu helfen, ihre Beschäftigten möglichst schnell aus der Kurzarbeit zu holen und um Neueinstellungen zu fördern, wird zudem eine neue Personalkostenhilfe eingeführt: 

Die Kosten für den Steuerberater, die für die Antragsvorbereitung und Antragstellung anfallen, können ebenfalls (ggf. anteilig) gefördert werden.

Zurück
Corona_Bild_2.PNG

Breidenbach Kurth Haag – Ihre digitale Steuerberatungskanzlei

Wir begleiten Sie nicht nur souverän und digital durch Ihr wirtschaftliches Leben, sondern überzeugen mit Spezialwissen und einem exzellenten Netzwerk.

Spezialisiert für fast jede Herausforderung

Sie benötigen mehr als die „normale“ Steuerberatung?
Mit unserer hohen Expertise auf vielen Spezialgebieten bringen wir Sie sicher und schnell ans Ziel.