Überbrückungshilfe III

Autor: Christoph Dräger - 05.01.2021

Die Überbrückungshilfe geht in die dritte Runde. Da die Antragsplattform derzeit noch programmiert wird, möchten wir die Zeit nutzen, Sie über die wichtigsten Neuerungen im Vergleich zur Überbrückungshilfe II zu informieren. Was bleibt gleich? Was ist neu?

Was ist der Förderzeitraum? 

Der Förderzeitraum erstreckt sich auf das erste Halbjahr 2021 (Januar bis Juni). 

Wer ist antragsberechtigt? 

Unternehmen, die im Jahr 2020 oder 2021 erhebliche Umsatzeinbrüche hatten oder haben. 

Zudem sind Unternehmen antragsberechtigt, die in 2021 direkt oder indirekt von Lockdown-Schließungen betroffen sind. 

Wie viel wird gefördert? 

Je nach Umsatzeinbruch werden zwischen 40 % und 90 % der monatlichen Fixkosten erstattet. Eine pauschale Umsatzerstattung wie bei der November- bzw. Dezemberhilfe ist derzeit nicht vorgesehen. 

Welche Fixkosten können erstattet werden? 

Neben den bisherigen betrieblichen Fixkosten können auch Abschreibungen bis zu einer Höhe von 50 % erstattet werden. 

Wie hoch ist der maximale Förderungsbetrag? 

Der monatliche Maximalbetrag wird für alle Unternehmen auf 200.000 € pro Monat erhöht. Unternehmen, die direkt oder indirekt von staatlichen Schließungen betroffen sind, können bis zu 500.000 € pro Monat erhalten. 

Gibt es weitere Unterstützungen für Soloselbständige? 

Soloselbstständige können alternativ zur o. g. Fixkostenerstattung für den Zeitraum Dezember 2020 bis Juni 2021 eine einmalige Betriebskostenpauschale (Neustarthilfe) bis maximal 5.000 € bekommen. 

Wo erhalte ich weitere Informationen? 

Auf den Internetseiten des BMWi und des BMF werden voraussichtlich aktualisierte FAQ´s veröffentlicht. Die entsprechenden Links stellen wir Ihnen unten zur Verfügung, sobald sie online sind. 

Zudem helfen wir Ihnen gerne bei Ihren Fragen und der Antragstellung im Einzelnen. 

 

Link BMWi: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Redaktion/DE/Textsammlungen/ueberbrueckungshilfe-lll.html

Link BMF: https://bundesfinanzministerium.de/Monatsberichte/2020/11/Kapitel/kapitel-2b-schlaglicht.html 

Zurück
Corona_Bild_2.PNG

Breidenbach Kurth Haag – Ihre digitale Steuerberatungskanzlei

Wir begleiten Sie nicht nur souverän und digital durch Ihr wirtschaftliches Leben, sondern überzeugen mit Spezialwissen und einem exzellenten Netzwerk.

Spezialisiert für fast jede Herausforderung

Sie benötigen mehr als die „normale“ Steuerberatung?
Mit unserer hohen Expertise auf vielen Spezialgebieten bringen wir Sie sicher und schnell ans Ziel.